Alessia mit Niven

Aufgaben: Akuthilfe, Administration

37 Jahre, Mami von zwei wunderbaren Erdenkindern und einem ebenso wunderbaren Sternenkind, unserem jüngsten Sohn Niven.

Sehnlichst erwartet – In tiefer Liebe davongeflogen

Lange hat unser Niven auf sich warten lassen, umso grösser war die Freude, als du dich im Ultraschall gezeigt hast.  Vor allem dein grosser Bruder konnte es kaum erwarten, endlich grosser Bruder zu werden. Mit 7 Jahren war ihm dies bereits voll bewusst und er half mir wo er konnte, beim Einkaufen deiner Kleider, Spielsachen, usw. Vieles liess ich ihn machen für dich. Es war so schön mit anzusehen, wie viel Freude er dabei hatte. Nie werde ich seinen Gesichtsausdruck vergessen, als uns der Arzt mitteilte, dass in Mamis Bauch ein kleiner Bruder wächst.

Meine Schwangerschaft verlief absolut problemlos, was ich so gar nicht kannte. Niven war ein extrem aktives Kind und wir hatten sehr früh eine sehr tiefe Verbindung miteinander. Ja im Nachhinein denke ich, musste diese Verbindung und die unglaublich grosse Liebe, die ich zu ihm entwickelte, so sein. Weil ich dich lieber Niven, leider nie aufwachsen sehen werde.

Da die 2. Schwangerschaft mit unserem Mädchen in einem Kaiserschnitt endete, wollte ich Niven unbedingt wieder normal gebären. Ich bekam von allen Seiten das OK, auch nach Kaiserschnitt normal zu gebären. Alle Ärzte & Hebammen bekräftigten mich zu diesem Entscheid und so kam es, dass ich mit normalen Wehen ein paar Tage vor errechnetem Termin ins Krankenhaus ging. Es verlief alles wunderschön und unglaublich harmonisch. Bis es plötzlich zu diesem unfassbar tragischen Schicksal kam, welche unsere Welt zum Stehen brachte. Meine alte Kaiserschnittnarbe riss und so nahm das Drama ihren Lauf. Niven wurde in meinen Bauch geboren und man konnte ihn leider nicht mehr retten. Trotz einstündigem Reanimationsversuch.

Für dich

Mir ist es wichtig, dass du weisst, du bist nicht allein. Nicht alleine mit diesem Schmerz. Nicht alleine mit deiner Trauer. Mir ist es ein grosses Anliegen für andere Betroffene da zu sein.

Für Angehörige, Freunde, Kollegen

Ganz eine wichtige Herzensangelegenheit für mich ist auch, dass ihr über die Kinder, die bereits davongeflogen sind, sprecht. Fragt nach! Auch wenn es schwer ist. Vielen Betroffenen hilft das unglaublich, auch noch nach Jahren. Unsere Kinder sind nicht vergessen: Sie sind uns immer nahe. Sie haben nur den Raum gewechselt.

Qualifikationen:

  • Medizinische Praxisassistentin mit Erfahrung im Gynäkologie/Geburtshilfe und Pädiatrie
  • Div. Weiterbildungen bei der Fachstelle Kindsverlust
  • in Ausbildung zur Doula bei der Doula Fachschule Schweiz
  • in Ausbildung zum psychologischen Berater/Coach Apamed Fachschule

Kontakt

alessia@himmelskind.ch