Alia mit Nayara

Ich bin 29 Jahre alt und Mutter von 2 wundervollen Mädchen hier auf Erden und meiner Tochter Nayara im Himmel.

Wie alles begann:

Meine Schwangerschaft mit Nayara war sehr angenehm, sie schien fit und munter zu sein. Nichts deutete auf ein Problem hin. Plötzlich kam der Tag, der alles veränderte. Am 18.11.2018 spürte ich meine Tochter das letzte Mal, danach war Stille. Trotz Sorgen wartete ich 2 Tage ab, aber nichts geschah.
Am 21.11.18 ging ich zum Arzt. Dieser konnte nur noch ihren Tod feststellen. Die Gründe wusste keiner. Ich konnte es nicht fassen und meine Psyche schmerzte so sehr. Am Nachmittag wurde sofort eingeleitet. 20 Stunden später, am 22.11.2019 habe ich meine bezaubernde Tochter, in der 20. Schwangerschaftswoche still auf die Welt gebracht. Sie sah so perfekt aus und war kerngesund. Sie musste wegen einer 3-fachen Nabelschnurumschlingung zu den Himmelskindern ziehen.

Was ich dir sagen möchte:

In der ersten Zeit steht die Welt still, man sieht schwarz, man kann und will es nicht wahrhaben. Alles ist wie ein schlimmer Alptraum. Das Leben zieht an einem vorbei und das Herz ist so unglaublich schwer. Wieder glücklich zu werden, scheint unmöglich zu sein. Bei mir sind nun 10 Monate vergangen und ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass es geht! Es wird leichter. Du wirst wieder Lachen und zwar aus tiefstem Herzen. Du darfst und sollst trauern. Die Trauer hilft dir zu verarbeiten und wieder glücklich zu werden. Aber du wirst sehen, es wird Dir Schritt für Schritt besser gehen. Der Schmerz wird weniger. Denk daran, dein Kind ist da! Einfach anders.
Du bist nicht allein. Wir sind für Dich da.

Ich drück Dich.